Herbsttreffen

Beschreibung

Oktober/November

Das Herbsttreffen ist die wichtigste Veranstaltung für das Netzwerk: zum Einen findet die Mitgliederversammlung des Vereins statt und zum Anderen ist es die größte jährliche Veranstaltung zu einem vom Netzwerk gewählten inhaltlichen Schwerpunkt.


Herbsttreffen 2015

Save the Date: Das diesjährige Herbsttreffen findet vom 29.10. bis 1.11. 2015 in Berlin statt!

Herbsttreffen 2014

vom 30.10. - 02.11. in Berlin

Thema: Mehr als ein Kontinent - Europäische Idee und  Wirklichkeit

Hier gehts zum ausführlichen Bericht.

Herbsttreffen 2013

vom 31.10. - 03.11. in Berlin

Thema: Von Nomaden, Weltverbesserern und Karriereleitern

Das Herbsttreffen, wie die traditionelle Jahrestagung unseres Vereins auch genannt wird, die Anfang November in Berlin  stattfindet, war in diesem Jahr in zweifacher Hinsicht etwas Besonderes: Zum einen haben wir mit diesem zehnten Herbsttreffen mit mehr Teilnehmern als je zuvor das zehnjährige Jubiläum unseres Vereins gefeiert und zum Zweiten haben wir anlässlich dieses „runden Geburtstags“ erstmals ein neues Format für unsere Tagung gewählt. In unserem Jubiläumsjahr stand die Breite und Vielfalt an berufs- und lebenspraktischer Expertise und Erfahrung der rund 500 Mitglieder unseres Netzwerks im Fokus, vom bundesdeutschen Politikbetrieb bis zum Sport, von der Kulturförderung bis zu Fragen zu humanitären Interventionen, von den Schwierigkeiten, Familie und Karriere unter einen Hut zu bekommen bis zu EU-Auswahlverfahren. Herausgekommen ist ein buntes Programm, das  den über 130 Teilnehmern in Vorträgen, Workshops und Diskussionsrunden viele Möglichkeiten bot, über den jeweiligen Tellerrand zu schauen. 

Hier geht es zum ausführlichen Bericht

 

Herbsttreffen 2012

vom 01.-04. November in Berlin

Thema: Gleiche Chancen für alle? - Bildung und soziale Mobilität weltweit

Mit "Gleiche Chancen für alle? - Bildung und soziale Mobilität weltweit" ging es beim Herbsttreffen 2012 es um einen Themenkomplex, der sowohl in Deutschland als auch international gesellschaftspolitisch überaus relevant ist und zu dem sich für jeden Carlo und jede Carla fachunabhängig Zugänge ergeben. Schließlich ist jede/r von uns einmal zur Schule gegangen, hat studiert und vielleicht auch schon selbst unterrichtet. Nicht zuletzt seine Zugänglichkeit macht das Thema Bildung zu einem reizvollen Jahresthema für das CSP-Netzwerk: auf der einen Seite besitzt jede/r von uns Meinungen und Erfahrungen zum Thema, auf der anderen Seite dürften diese – notwendigerweise – von einer subjektiven Perspektive geprägt sein und uns so hin und wieder den Blick auf das große Ganze verstellen.

Hier geht es zum ausführlichen Bericht

 

Herbsttreffen 2011

vom 3. - 6.11. in Berlin 

Thema: Alternative Indikatoren zur Wohlstandsmessung

 

Herbsttreffen 2010

vom 4.-7.11. in Berlin 

Thema: Engagement für eine bessere Welt? Anspruch und Wirklichkeit der internationalen Zusammenarbeit

Anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Carlo-Schmid-Programms stellten wir auf unserer diesjährigen Jahrestagung das Spannungsfeld von Absicht und Wirklichkeit, persönlichem Wunsch und individueller Wirksamkeit in der internationalen Zusammenarbeit in den Mittelpunkt. Wir haben uns aus verschiedenen Blickwinkeln der Frage genähert, wie man mit Erfahrungen von Frustration – sei es weil eigene oder die Initiativen Anderer gescheitert sind – und Erfahrungen der eigenen Grenzen produktiv umgehen kann. 

Hier geht es zum ausführlichen Bericht.

 

Herbsttreffen 2009

vom 5. - 8.11. in Berlin

          

Thema: Kontrastreiches Afrika - Ein Kontinent im Wandel

Vom 5. bis 8. November 2009 fand das sechste Herbsttreffen des Carlo-Schmid-Netzwerks in Berlin statt. In Panels, Diskussionen und Workshops haben sich die TeilnehmerInnen mit dem Thema Kontrastreiches Afrika - Ein Kontinent im Wandel auseinander gesetzt. Ziel der Konferenz war es, das gängige Afrika-Bild zu hinterfragen, die Vielfalt und den Reichtum des afrikanischen Kontinents kennen zu lernen und der Frage nachzugehen, welche Entwicklung Afrika in den kommenden Jahren nehmen könnte.

Hier geht es zum ausführlichen Bericht.

 

Herbsttreffen 2008

vom 06.-09.11. in Berlin

Thema: Aus dem Ruder oder Kurs halten? - Steuerung einer Weltwirtschaft ohne Grenzen

In Debatten und Vorträgen rund um die Möglichkeiten internationaler Wirtschaftspolitik unter den Bedingungen der Globalisierung sollen in den Räumlichkeiten der Robert Bosch Stiftung in Berlin-Charlottenburg u. a. Gründe und Konsequenzen von Standortentscheidungen, vor allem aber die möglichen Rollen internationaler Organisationen zur globalen Steuerung analysiert werden. Damit soll ein Beitrag zur öffentlichen Debatte über die Zukunftsfähigkeit existierender Ansätze und die Entstehung neuer Trends geleistet werden. 

Gleichzeitig bildet die Jahrestagung auch den Höhepunkt des Netzwerk-Jahres zu dem Carlos und Carlas aus ganz Deutschland und dem Ausland erwartet werden. Während des Wochenendes finden das jährliche Vereinstreffen und die Wahl des neuen Vorstands statt, außerdem sollen in verschiedenen Workshops interne Aktivitäten vorangetrieben werden.

Das vorläufige offizielle Programm steht zum Download zur Verfügung. Bei Fragen zu Programm und Teilnahme stehen Ihnen Karolin Blank und Henrike Lindemann vom Organisationsteam gerne zur Verfügung. Aufgrund großer Nachfrage bei der Online-Anmeldung wurde die Anmeldefrist bis zum 19. Oktober 2008. Außerdem stehen auch bei späterer Anmeldung noch Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung.

 

Herbsttreffen 2007

vom 01.- 04.11. in Berlin 

Thema: Klima und Energie - Lösungsansätze, Umsetzungsbarrieren, Perspektiven

Kaum ein Thema hat in den letzten Jahren so rasant an Bedeutung  gewonnen wie die Auseinandersetzung mit dem Klimawandel. Der kürzlich erschienene vierte IPCC-Bericht und die ökonomische Analyse des britischen Regierungsberater Nicholas Stern verdeutlichen, welch weitreichende Auswirkungen die Veränderung des Klimas haben könnte, falls keine wirksamen Gegenmaßnahmen ergriffen werden. Die Zukunft der globalen Energieversorgung ist dabei von zentraler Bedeutung, denn die überwältigende Mehrheit der Treibhausgasemissionen entsteht bei der Verbrennung fossiler Energieträger.

Aufgrund seiner globalen Auswirkungen ist der Klimawandel eine der größten Herausforderung für die internationale Gemeinschaft. Dies gilt sowohl für die Verhandlungen über ein Kyoto-Nachfolgeabkommen als auch für die tägliche Arbeit in den internationalen Organisationen, die zunehmend von klimapolitischen Fragen durchdrungen ist. Deshalb haben wir uns entschieden, dieses vielschichtige Thema in das Zentrum unserer Jahrestagung zu stellen.

Zwei Fragen standen dabei im Vordergrund: Politische Strategien und Barrieren für den Klimaschutz nach Auslaufen des Kyoto-Protokolls 2012 und die Zukunft von Energie- und Klimapolitik in Entwicklungsländern. Wir haben über Strategien zur Minderung der Klimaveränderung ebenso diskutiert wie über Anpassung an nicht mehr vermeidbare Veränderungen, ein Thema, das vor allem in der Entwicklungszusammenarbeit immer bedeutender wird.

 

Herbsttreffen 2006

vom 02.- 05.11- in Berlin

Thema: Welt in Bewegung -  Perspektiven auf Migration

Viele Mitglieder des CSP-Netzwerks gehören entweder beruflich bedingt selbst zur großen Gruppe der internationalen Migrantinnen und Migranten oder gestalten in internationalen Organisationen Migrationsprogramme und –politik mit, welche gerade in diesem Jahr ganz im Zeichen des "High Level Dialogue on Migration and Development" der Vereinten Nationen stehen. Vor dem Hintergrund dieses vorhandenen Expertenwissens und getragen vom Anspruch, eine Plattform für interdisziplinäre Debatten der aktuellen internationalen Politik und Zusammenarbeit zu bieten, haben wir uns dazu entschlossen, die Chancen und Schwierigkeiten, die sich mit Migrationspolitik typischerweise verbinden, zum zentralen Thema unserer dritten Jahrestagung zu machen.

Wie in den vergangenen zwei Jahren (2004: "Neue deutsche Außenpolitik" und 2005: "Die Entwicklungsziele der UN") werden wir hochkarätige Gäste einladen und der Interdisziplinarität unseres Netzwerks Rechnung tragen. Wir erwarten wieder weit mehr als 100 Teilnehmer.

 

Herbsttreffen 2005

vom 3. bis 6.11. in Berlin 

Thema: Millenium Development Goals (MDGs): Entwicklungsziele der UN - Ziele mit Zukunft?

Wie im vergangenen Jahr ("Neue deutsche Außenpolitik") wurde das Konferenzthema auf einer Reihe von hochkarätig besetzten Panels aus unterschiedlichen Richtungen beleuchtet, die von Mitgliedern des CSP-Netzwerks moderiert wurden. Mehr als 100 Teilnehmer ließen sich von diesem Programm und nach Berlin locken. Den Eröffnungsvortrag hielt Klemens van de Sand, der Beauftragte für die MDGs im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit. 

Hier geht es zum ausführlichen Bericht.

 

Herbsttreffen 2004

vom 4.-7. November 2004 in Berlin

Thema: Neue Deutsche Außenpolitik - Die Bundesrepublik zwischen Europa und Amerika?

Das internationale und europäische Umfeld, in dem deutsche Außenpolitik agiert, hat sich durch die Ereignisse und Entwicklungen der vergangenen Jahre und sogar Monate sehr verändert. Diese Veränderungen werfen vielschichtige Fragekomplexe auf. Welche Bedeutung hat der Ausgang der US-Wahlen für die künftige Außenpolitik der Bundesrepublik? Wie definieren wir die deutsche Rolle in der erweiterten Europäischen Union und welche Reformanforderungen stellt der Verfassungsvertrag an die Berliner Republik? Wie ist eine zunehmende Präsenz deutscher Truppen im Ausland zu gestalten? Und welche Notwendigkeiten ergeben sich daraus für die Koordinierung zwischen den einzelnen Bundesministerien? Welche Rolle spielen Deutschland als Exportnation und die EU als wirtschaftliche Supermacht bei der Globalisierung der Waren- und Dienstleistungsströme? Diese und zahlreiche weitere Fragen haben Experten aus Politik und Wissenschaft, aus Medien, NGOs und Wirtschaft mit Nachwuchskräften des Netzwerks der Absolventen des Carlo-Schmid-Programms zur Förderung von Praktika in internationalen Organisationen diskutiert. 

Hier gehts zum ausführlichen Bericht.

Anhang: